Direkt zum Inhalt

Soziale Arbeit

Studierende lachen.
Auf einen Blick

Auf einen Blick

Regelstudienzeit
7 Semester
Abschluss
Bachelor of Arts (B.A.)
Studienplätze
Winter:
55
Bewerbung bis zum 15.07.
Sommer:
54
Bewerbung bis zum 15.01.
Voraussetzungen
Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife

Da die Soziale Arbeit eine Menschenrechtsprofession ist, ist es unabdingbar, dass sie diese Rechte anerkennen und bereit sind, Menschen in unterschiedlichen Lebenslagen wertzuschätzen.

Student hält Präsentation.

Soziale Arbeit als Pfeiler der Gesellschaft

Soziale Arbeit ist ein Grundpfeiler des gelingenden sozialen Miteinanders in unserer Gesellschaft. Die schwierige Situation der Benachteiligten fällt gerade in Zeiten der Diskussion um Teilhabe, Inklusion und Integration ins Auge. Daraus erwächst ein anspruchsvolles und vielseitiges Berufsfeld der Sozialen Arbeit, von der Sozialplanung, dem Sozialmanagement, der Organisationsentwicklung bis hin zur Arbeit mit alten Menschen, Menschen mit Behinderung, Menschen mit Migrationserfahrung oder Jugendlichen.

Studierende bei Gruppenarbeit.

Unser generalistisches Studium öffnet ihnen Türen

Unser Studium der Sozialen Arbeit ist so angelegt, dass sie lernen mit Menschen aller Altersgruppen und aller Milieus, mit Männern und Frauen, mit Menschen unterschiedlicher Nationalität und Kulturen, mit Menschen mit und ohne Handicaps zu arbeiten. Sie erwerben einerseits die Fähigkeit, Menschen, die mit ihren Problemen alleine nicht fertig werden, zu helfen. Andererseits lernen sie, wie sie Strukturen und Bedingungen, die Menschen an ihrer Teilhabe hindern, förderlich gestalten und beeinflussen können.

Damit bereitet der Bachelorstudiengang Soziale Arbeit sie generalistisch auf alle Tätigkeitsfelder der Sozialen Arbeit vor. Neben einem soliden sozialarbeitswissenschaftlichen Fundament legen wir großen Wert auf eine breite Qualifikation z.B. in den Bereichen Recht, Psychologie, Ökonomie und Politik. Die vielfältigen Wahlmodule ermöglichen Ihnen eine individuelle Vertiefung entsprechend ihrer Interessen.

Studierende bei Gruppenarbeit.

Die Berufsaussichten sind glänzend

Die Chancen auf dem Arbeitsmarkt sind sehr gut. Nicht nur die öffentliche Seite sondern auch die Sozialwirtschaft sucht händeringend nach sehr gut qualifizierten Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeitern – also nach unseren Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudienganges Soziale Arbeit.

 

Informationen zu ausgeschriebenen Stellen für Sozialarbeiterinnen & Sozialarbeiter finden Sie HIER (Zugang auch als Gast)

Downloads

Akkreditierungsurkunde
pdf (270 kB)
download Flyer Soziale Arbeit
download Flyer Soziale Arbeit
Flyer Soziale Arbeit
pdf (342 kB)
download SPO Bachelorstudiengänge - inkl. 28. geänderten Fassung
download Studien- und Prüfungsordnung für die Bachelorstudiengänge - inkl. 28. geänderten Fassung vom 27. Juni 2019 (Geltungsbeginn Wintersemester 2019/20)
Studien- und Prüfungsordnung für die Bachelorstudiengänge - inkl. 28. geänderten Fassung vom 27. Juni 2019 (Geltungsbeginn Wintersemester 2019/20)
pdf (3 MB)
Modulhandbuch
pdf (275 kB)
download SPO Bachelorstudiengänge - inkl. 27. geänderten Fassung
download Studien- und Prüfungsordnung für die Bachelorstudiengänge - inkl. 27. geänderten Fassung vom 28. Juni 2018 (Geltungsbeginn Wintersemester 2018/19)
Studien- und Prüfungsordnung für die Bachelorstudiengänge - inkl. 27. geänderten Fassung vom 28. Juni 2018 (Geltungsbeginn Wintersemester 2018/19)
pdf (2 MB)
Modulhandbuch
pdf (270 kB)
Akkreditierungsbericht
pdf (303 kB)

Weiterführendes Masterstudium

Studierende an Flip Chart.
Master
Deutsch

Soziale Arbeit und Teilhabe

Fakultät Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege

arr_right Weiter

Studierende bei Gruppenarbeit.
Master
Deutsch

Angewandte Gesundheits­wissenschaft

Fakultät Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege

arr_right Weiter

Gespräch.
Master
Deutsch

Management im Sozial- und Gesundheitswesen

Fakultät Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege

arr_right Weiter

Studieninhalte

Studienplan Vorschau

Studienplan herunterladen

Bewerbungsinfos

Bewerbung zum Sommer- und Wintersemester

Soziale Arbeit bietet

  • 55 Studienplätze im Wintersemester
  • 54 Studienplätze im Sommersemester
  • 15. Juli: Bewerbungschluss für das Wintersemester 
  • 15. Januar: Bewerbungschluss für das Sommersemester

Die Termine sind Ausschlussfristen, das bedeutet, dass Ihre Bewerbungsunterlagen bis zu diesem Tag eingetroffen sein müssen, um bei der Studienplatzvergabe berücksichtigt zu werden.

Vorlesungsbeginn 

  • Anfang Oktober für das Wintersemester
  • Mitte März für das Sommersemester

den genauen Termin finden Sie im Menüpunkt Termine

 

jetzt bewerben

 

Wer erhält einen Studienplatz?

Die Bewerberinnen und Bewerber mit den besten Gesamtnoten werden zugelassen.

Im Wintersemester 2018/19 haben alle einen Studienplatz erhalten, die eine Gesamtnote von 2,3 oder besser hatten. Auch wer 10 Semester Wartezeit und eine Note besser als 3,2 hatte, wurde zugelassen.

Im Sommersemester 2019 haben alle einen Studienplatz erhalten, die eine Gesamtnote von 2,5 oder besser hatten. Auch wer 8 Semester Wartezeit und eine Note besser als 3,7 hatte, wurde zugelassen.

Auswahlverfahren - wie errechnet sich die Gesamtnote?

An der RWU wird für diesen Studiengang das allgemeine Auswahlverfahren für Bachelor-Studiengänge der RWU angewendet und auf der Basis der Bewerbungsunterlagen durchgeführt. Die Erstellung einer Vorschlagsliste bzw. Rangliste wird nachstehend erläutert: Aus den Bewerbungsunterlagen wird die Position der Bewerberin oder des Bewerbers auf einer Rangliste nach folgender Vorgehensweise ermittelt: Berechnung einer gewichteten Gesamtnote nach der Formel
[(Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung)+(Noten Deutsch, Mathematik und fortgeführte moderne Fremdsprache)/3] / 2

Wenn es mehr Bewerberinnen und Bewerber gibt als Plätze, werden 90 % der Plätze durch das Auswahlverfahren (beste Gesamtnote) vergeben und 10 % der Plätze nach Wartezeit.

Verbesserungen der Gesamtnote

Diese Gesamtnote verbessert sich um maximal 0,5 , wenn eine der folgenden Qualifikationen nachgewiesen werden kann:

  • Mindestens ein Jahr ehrenamtliche Arbeit oder Praktikum in sozialen, sozialkulturellen, karitativen, politischen, bürgerschaftlichen und gesellschaftlichen Initiativen oder Organisationen
  • Mindestens eine dreijährige Erziehungszeit für Kinder im eigenen Haushalt
  • Ein freiwilliges Soziales oder Ökologisches Jahr oder freiwilliger Entwicklungsdienst
  • Eine abgeschlossen Berufsausbildung

Nachrückverfahren

Oft bewerben sich Studieninteressierte an mehreren Hochschulen und Studiengängen. Dadurch kommt es regelmäßig dazu, dass Studienplätze wieder frei werden, weil sich eine Bewerberin oder ein Bewerber für einen anderen Studienplatz entscheidet. Diese wieder frei gewordenen Plätze werden im Nachrückverfahren an die vergeben, die zuerst nicht zum Zuge gekommen sind. Dabei wird wieder nach der Rangliste vergeben, also zu erst an die mit der besten Gesamtnote.

Weitere Infos zur Bewerbung und zur Studienplatzvergabe finden Sie im Zulassungsamt.

Semesterbeitrag

Jedes Semester wird bei allen Studierenden bei der Einschreibung bzw. Rückmeldung ein Semesterbeitrag fällig. Dieser wird in ähnlicher Höhe von allen Hochschulen in Deutschland erhoben.

Zusammensetzung und Höhe des Beitrags

Gebühren für internationale Studierende und für ein Zweitstudium

In Baden-Württemberg gibt es seit dem Wintersemester 2017/2018 eine Studiengebühr für Internationale Studierende (Nicht-EU Bürger) sowie eine Zweit-Studiengebühr. Somit ist in manchen Fällen neben dem Semesterbeitrag auch eine Studiengebühr zu begleichen.

Vor der Einschreibung erhalten Bewerberinnen und Bewerber aus Nicht-EU-Ländern oder Bewerberinnen und Bewerber für ein Zweitstudium ein Formular zur Beurteilung, ob eine Studiengebührenpflicht tatsächlich besteht.

Die Höhe der Beträge und detaillierte Informationen finden Sie unter Finanzen.

Termine

Anstehende Termine

Mittwochsseminar
Prof. Dr. Jörg Wendorff
18:00 19:30
H 002
Gebäude H (Hauptgebäude)

Vergangene Termine

Mittwochsseminar
Prof. Dr. rer.soc. Hans Walz
18:00 19:30
H 002
Gebäude H (Hauptgebäude)
Mittwochsseminar
Dr. Christian Alt
18:00 19:30
H 002
Gebäude H (Hauptgebäude)
Praxisamt
Studierende bei Gruppenarbeit.

Das Praxisamt S berät und unterstützt Studierende der Sozialen Arbeit bei
allen Fragen und Anliegen rund um die Praktika

 

Weitere Informationen

 

Schulsozialarbeit

Informationen zur Zusatzqualifikation Schulsozialarbeit

In Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule (Prof. Dr. Bernd Reinhoffer / Marcus Janssen).

Ansprechpartner an der RWU ist Prof. Dr. Andreas Lange

Nächste Möglichkeit zum Einstieg ist das WS 2019/2020.

 

Die erste gemeinsame Informationsveranstaltung findet am 17.10. um 16 Uhr im Raum S230 (Schlossbau der PH) statt.

Weitere Informationen erfolgen in Kürze.

Downloads

download Angebot der RWU für PH-Studierende
download Zusatzqualifikation Schulsozialarbeit
Zusatzqualifikation Schulsozialarbeit
pdf (375 kB)
download Angebot der PH Weingarten für Studierende der RWU
download Zusatzqualifikation Schulsozialarbeit
Zusatzqualifikation Schulsozialarbeit
pdf (191 kB)
download Studienbuch
download Für Studierende des Lehramts und Studierende der Sozialen Arbeit
Für Studierende des Lehramts und Studierende der Sozialen Arbeit
pdf (100 kB)

Kontakt & Personen

Allgemeine Kontaktinformationen

Öffnungs-/Sprechzeiten nach Vereinbarung
Telefon
E-Mail soziale-arbeit@rwu.de
Raum E 116
Besuchsadresse
Gebäude E
Leibnizstr. 15
88250 Weingarten
Postadresse RWU Hochschule Ravensburg-Weingarten
University of Applied Sciences
Soziale Arbeit
Postfach 30 22
D 88216 Weingarten

Studiengangsleitung & Studienberatung

Prof. Dr. phil. Anja Klimsa M.A.

Studiengangsleiterin Soziale Arbeit, Ansprechperson bei sexueller Belästigung, Sicherheitsbeauftragte, Senatorin, Studiendekanin im Dekanat der Fakultät Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege und Mitglied des QM Arbeitskreises
Schwerpunkte:
Kommunikation, Beratung, Medienpädagogik, Schulsozialarbeit
Anja Klimsa

Sekretariat

Brigitte Weizenhofer

Dekanatssekretariat Fakultät Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege Studiengangssekretariat Soziale Arbeit
Brigitte Weizenhofer

Professorinnen & Professoren

Prof. Dr. phil. Cornelia Burkhardt-Eggert

Schwerpunkte:
Soziale Arbeit mit Jugendlichen Geschichte, Theorie und Perspektiven Sozialer Arbeit Methoden - Einzelhilfe Ethik Ästhetik
Prof. Dr. Cornelia Burkhardt-Eggert

Prof. Dr. rer. pol. Marlene Haupt

Studiendekanin Angewandte Gesundheitswissenschaft (Master), Professorin, Stellv. Gleichstellungsbeauftragte
Schwerpunkte:
Sozialwirtschaft und Sozialpolitik
Marlene Haupt

Prof. Dr. phil. Anja Klimsa M.A.

Studiengangsleiterin Soziale Arbeit, Ansprechperson bei sexueller Belästigung, Sicherheitsbeauftragte, Senatorin, Studiendekanin im Dekanat der Fakultät Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege und Mitglied des QM Arbeitskreises
Schwerpunkte:
Kommunikation, Beratung, Medienpädagogik, Schulsozialarbeit
Anja Klimsa

Dr. Sabine Loos

Vertretungs-Professorin in den Bachelor-Studiengängen Angewandte Psychologie und Soziale Arbeit

Prof. Dr. phil. Annerose Siebert

Schwerpunkte:
Sozialarbeitswissenschaft
Prof. Dr. phil. Annerose Siebert

Prof. Dr. jur., Dipl.soz.päd. (FH) Dirk Heinz

Fakultätsrat, Professor & Bibliotheksbeauftragter
Schwerpunkte:
Gesundheitsökonomie, Soziale Arbeit

Prof. Dr. Jan-Marc Hodek

Prodekan der Fakultät Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege, Studiendekan Gesundheitsökonomie
Schwerpunkte:
Gesundheitsökonomie, Finanzwirtschaft im Gesundheitswesen
Jan-Marc Hodek

Prof. Dr. rer. pol. Axel Olaf Kern

Studiendekan Management im Sozial- und Gesundheitswesen (Master berufsbegleitend)
Schwerpunkte:
Gesundheitsökonomie, Sozial- und Gesundheitsmanagement, Sozialpolitik, Volkswirtschaftslehre, Betriebswirtschaftslehre
Prof. Dr. rer. pol. Axel Olaf Kern

Prof. Dr. habil. Andreas Lange M.A.

Professor: Fakultät Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege
Prof. Dr. habil. Andreas Lange

Prof. Dr. rer. soc. Berthold Löffler

Schwerpunkte:
Empirische Sozialforschung, Politikwissenschaft, Recht

Prof. Dr. phil. Hendrik Reismann

Studiendekan: Soziale Arbeit und Teilhabe (Master)
Hendrik Reismann

Prof. Dr. med. MPH Bertram Szagun

Schwerpunkte:
Professor für Gesundheit

Prof. Dr. Wolfgang Wasel

Dekan der Fakultät Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege

Prof. Dr. phil. Jörg Wendorff

Studiendekan Pflegepädagogik (Bachelor), Hochschuldidaktik- und Evaluationsbeauftragter, Leitung First Responder
Jörg Wendorff

Prof. Dr. rer. cur. Maik Hans-Joachim Winter

Studiendekan Pflege (Bachelor berufsintegrierend)
Schwerpunkte:
Pflegepädagogik, Soziale Arbeit, Pflege

Mitarbeiterinnen & Mitarbeiter

Isabella Frambach M.A.

Studiengangs-Koordination im Bachelor-Studiengang Pflege, Lehrtätigkeit in den Bachelor-Studiengängen Pflege und Soziale Arbeit
Isabella Frambach

Dipl.-Sozialarb. (FH) Robert Beck

Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Fakultät S, Mitglied des Fakultätsrats & Mitglied des Informationssicherheits-Teams
Schwerpunkte:
Lehrtätigkeit, IT-Support, Organisatorisches

Dr. phil., Dipl.-Sozialarb.(FH) Thomas Bek

Akad. Mitarbeiter: Bachelorstudiengang Gesundheitsökonomie, Bachelorstudiengang Soziale Arbeit, Masterstudiengang Soziale Arbeit und Teilhabe, Masterstudiengang Angewandte Gesundheitswissenschaft

Robert Gaissmaier M.A.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter Fakultät S, Studiengangs-Koordination Angewandte Gesundheitswissenschaften (Master), Korrespondent des InnovationHub für Fakultät S und Mitglied des Fakultätsrates
Robert Gaissmaier

Praxisamt

Prof. Dr. phil. Annerose Siebert

Schwerpunkte:
Sozialarbeitswissenschaft
Prof. Dr. phil. Annerose Siebert

Petra Fiedler

Fakultät Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege: Verwaltungsangestellte / Bachelorstudiengang Soziale Arbeit
Petra Fiedler

Carola Schmachtl-Karg

Fachberatung und Praxiskoordination

Dekanat

Prof. Dr. Wolfgang Wasel

Dekan der Fakultät Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege

Prof. Dr. Jan-Marc Hodek

Prodekan der Fakultät Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege, Studiendekan Gesundheitsökonomie
Schwerpunkte:
Gesundheitsökonomie, Finanzwirtschaft im Gesundheitswesen
Jan-Marc Hodek

Prof. Dr. phil. Anja Klimsa M.A.

Studiengangsleiterin Soziale Arbeit, Ansprechperson bei sexueller Belästigung, Sicherheitsbeauftragte, Senatorin, Studiendekanin im Dekanat der Fakultät Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege und Mitglied des QM Arbeitskreises
Schwerpunkte:
Kommunikation, Beratung, Medienpädagogik, Schulsozialarbeit
Anja Klimsa

Prüfungsamt

Yasemin Ercan

Prüfungsamt Fakultäten Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege / Elektrotechnik und Informatik