Direkt zum Inhalt

Wege zur Professur

Lehre Professorin Vorlesung
Quelle:
RWU
Die HAW-Professur

Berufsbild der HAW-Professur

Die Aufgaben eines Professors oder einer Professorin an einer Hochschule für angewandte Wissenschaften (HAW) sind vielfältig und abwechslungsreich. Praxisbezogene Lehre, anwendungsorientierte Forschung, Hochschulmanagement – all das sind Teile des Arbeitsalltags.

Große Gestaltungsfreiheit

Bei der Ausübung ihres Berufs haben Professorinnen und Professoren große inhaltliche Gestaltungsfreiheit. Die Rechte und Pflichten sind im Landeshochschulgesetz (LHG) geregelt. Die Arbeitszeit ist im Vergleich zu vielen anderen Berufen recht flexibel gestaltbar. Familie und Beruf lassen sich so gut vereinbaren. Die RWU ist zudem als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

Praktische Berufserfahrung statt Habilitation

Die HAW-Professur unterscheidet sich in einigen Punkten von der Universitätsprofessur. Der Praxisbezug in Lehre und Forschung ist ein Kennzeichen der HAW. Anders als an Universitäten ist die Habilitation oder Junior-Professur keine Voraussetzung für eine Berufung, stattdessen setzen wir auf praktische Berufserfahrung.

Lehre ist eine der Hauptaufgaben der HAW-Professorinnen und Professoren. Die Lehrverpflichtung an HAWs ist mit 18 Semesterwochenstunden höher als das Deputat einer Universitätsprofessur. Dabei zeichnen sich die Studiengänge durch ein hervorragendes Betreuungsverhältnis und somit einen persönlichen Kontakt von Lehrenden zu Studierenden aus.

Anwendungsorientierte Forschung

Aber auch anwendungsorientierte Forschung gehört zum Tätigkeitsfeld von HAW-Professorinnen und Professoren. Von besonderer Bedeutung ist dabei der Wissens- und Technologietransfer in die außerhochschulische Praxis.

Ein weiteres Aufgabenfeld ist die akademische Selbstverwaltung. Hierzu gehört u.a. die Arbeit in Hochschulgremien, in der Gleichstellung oder die Studiengangsleitung.

Frauenförderung

Für Frauen gibt es verschiedene Unterstützungsprogramme auf dem Weg zur Professur. Hinweise finden Sie auf den Seiten der Gleichstellung. Wir möchten auf die Möglichkeit für Akademikerinnen hinweisen, sich in der Datenbank Professorin (HAW/DHBW) als Bewerberin zu registrieren. Die RWU strebt die Erhöhung des Anteils an Professorinnen an. Bewerbungen von Frauen werden daher besonders begrüßt.

Formalia
Studentin hält Präsentation.

Voraussetzungen

Die Einstellungsvoraussetzungen für Professorinnen und Professoren sind in § 47 des Landeshochschulgesetzes Baden-Württemberg geregelt. Sie umfassen insbesondere folgende Punkte:

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium
  • die pädagogische Eignung, üblicherweise nachzuweisen durch Lehrerfahrung oder Teilnahme an Fort- und Weiterbildungen in der Hochschuldiaktik
  • den Nachweis der wissenschaftlichen Qualifikation (i.d.R. nachgewiesen durch Promotion) bzw. der künstlerischen Qualifikation
  • fünfjährige Berufserfahrung, davon mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs. Bei Klärung der Frage, ob es sich bei einer Tätigkeit um eine Berufserfahrung außerhalb des Hochschulbereichs handelt, kommt es auf die Art der Tätigkeit, nicht die Arbeit gebende Institution per se an.

Berufung auf eine Professur

Die Berufung auf eine Professur erfolgt in der Regel und bei Erfüllung der entsprechenden Voraussetzungen zunächst als Beamtin oder Beamter auf Probe. Bei erstmaliger Berufung ist das Dienstverhältnis daher zunächst grundsätzlich befristet. Bei Vorliegen der Voraussetzungen ist die anschließende Übernahme in ein Beamtenverhältnis auf Lebenszeit vorgesehen.

Das Gehalt richtet sich nach der W-Besoldung (i.d.R. W2) und besteht aus dem Grundgehalt und ggf. Leistungsbezügen.

Ablauf Berufungsverfahren

Die Berufung auf eine HAW-Professur ist ein mehrstufiger Prozess. Das Auswahlgremium ist die Berufungskommission, die sich aus fachkundigen Professorinnen und Professoren, einer externen sachverständigen Person, zwei fachkundigen Frauen, Studierenden sowie der oder dem Gleichstellungsbeauftragten zusammensetzt. Den Vorsitz der Berufungskommission hat ein Mitglied des Dekanats oder des Rektorats inne.

Nach Ablauf der Ausschreibungsfrist und Sichtung der Bewerbungen erfolgen Einladungen zur persönlichen Vorstellung in Form eines Vortrags. Anschließend findet ein Gespräch mit der Berufungskommission statt. Nun erstellt die Berufungskommission eine Liste mit Berufungsvorschlägen, mit der sich zunächst die Hochschulgremien befassen. Vor der Ruferteilung muss die Zustimmung des Wissenschaftsministeriums eingeholt werden. Von der Ausschreibung der Professur bis zur Ernennung der neuen Professorin oder des neuen Professors können etliche Monate vergehen.

Dual Career

Wieso Dual Career?

Bei der Entscheidung für die Annahme des Rufs auf eine Professur spielt auch die Vereinbarkeit des neuen Standorts mit der Karriere und den beruflichen Aussichten der Partnerin oder des Partners eine Rolle. Mit unserer Dual Career Beratung sprechen wir die Partnerinnen und Partner unserer neuberufenen Professorinnen und Professoren an und unterstützen die Hochschulstrategien zur Rekrutierung, Familienförderung und Gleichstellung sowie zur Internationalisierung.

Beratung und Unterstützung

Die RWU bietet eine Dual Career Beratung für Partnerinnen und Partner neuberufener Professorinnen und Professoren an. Wir informieren und beraten individuell bei der beruflichen Orientierung in der Region, um Partnerinnen und Partner unserer Professorinnen und Professoren bei der Stellensuche vor Ort zu unterstützen. Eine Arbeitsplatzvermittlung oder Garantie für eine erfolgreiche Stellensuche können wir nicht bieten.

Vernetzung

Die RWU ist Mitglied im regionalen Dual Career Netzwerk der Internationalen Bodensee Hochschule (IBH). Das Ziel des Netzwerkes ist es, Personen, die aufgrund des beruflichen Wechsels ihrer Partnerin oder ihres Partners an eine der IBH-Hochschulen in die Vierländerregion Bodensee ziehen, bei ihren Karrierechancen zu unterstützen.

 

   Bundesministerium für Bildung und Forschung     Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg
Infoveranstaltung
RWU Infoveranstaltung HAW Prof (Januar 2022)
Quelle:
RWU

Nächste Termine

Die RWU bietet einmal pro Semester eine Informationsveranstaltung zum Thema „Karriereziel HAW-Professur“ an. Egal ob, Mitarbeiterin und Mitarbeiter in einem Unternehmen, Nachwuchswissenschaftlerin und Nachwuchswissenschaftler, Lehrbeauftragte und Lehrbeauftragter – alle Interessierten sind herzlich willkommen.

Die nächste Informationsveranstaltung findet im Januar 2023 von 15-17.15 Uhr statt. Das genaue Datum folgt in Kürze.

Die Veranstaltung findet im Hybrid-Format statt.

Eine Anmeldung für die Online-Teilnahme ist nicht erforderlich. Link zum Online-Veranstaltungsraum: https://bbb.rwu.de/prof

Für die Teilnahme in Präsenz wird um eine Anmeldung bis zum 22. Januar an hawprof@rwu.de gebeten.

Themen der Veranstaltung sind unter anderem:

  • Berufsbild HAW-Professur
  • Einblicke in den Arbeitsalltag
  • Individuelle Karrierewege
  • Rahmenbedingungen
  • Ablauf des Berufungsverfahrens
  • Förderprogramme inkl. Nachwuchsförderung
  • Ihre Fragen

Das ausführliche Programm und die gezeigte Präsentation der letzten Veranstaltung sind unten stehend unter "Downloads" zu finden.

Bundesministerium für Bildung und Forschung Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg

Kontakt & Personen

Allgemeine Kontaktinformationen

E-Mail hawprof@rwu.de
Postadresse RWU Hochschule Ravensburg-Weingarten
University of Applied Sciences
Postfach 30 22
D 88216 Weingarten

Projekt rwu-prof

Dr. Anja Wagner

Projektleitung FH-Personal „rwu-prof“
Anja Wagner

Ina Besemer M. Sc.

Akademische Mitarbeiterin
FH-Personal „rwu-prof"
Ina Besemer