Direkt zum Inhalt
Zentrale Einrichtungen Service

Gleichstellung & Diversity

Professorin vor Studierenden
Profil

Profil

Gleichstellung

Die Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern wird im Rahmen aller Prozesse der Hochschule angestrebt. Die rechtlichen Grundlagen dafür bilden Artikel 3 des Grundgesetzes, Paragraph 4 des Landeshochschulgesetzes und das Chancengleichheitsgesetz.

Strategische Grundlage der gleichstellungspolitischen Maßnahmen ist der Gleichstellungsplan der Hochschule. Er ist Teil des Struktur- und Entwicklungsplans und benennt in seiner aktuellen Fassung für die Jahre 2017 bis 2022 folgende Ziele:

  • Erhöhung des Anteils von Frauen in wissenschaftlichen Spitzenpositionen
  • Karriere und Personalentwicklung für Nachwuchswissenschaftlerinnen
  • Akquirierung von Studentinnen bzw. Studenten für Fächer, in denen diese unterrepräsentiert sind
  • Ausgeglichener Geschlechteranteil im nichtwissenschaftlichen Bereich
  • Etablierung einer familienfreundlichen Hochschule
  • Umsetzung von Gender-Mainstreaming

Diversity

Diversity, zu Deutsch Vielfalt, bedeutet für uns an der RWU: Die große Vielfalt der Studierenden sehen wir als Chance für eine lebendige, reiche Hochschulkultur und gleichzeitig als Verpflichtung, Chancengerechtigkeit zu verwirklichen und vor Diskriminierung zu schützen. Unabhängig von Nationalität, Religion, Geschlecht, sexueller Orientierung, Alter, Behinderungen und aktuellen Lebensumständen sollen sich alle Studierenden willkommen fühlen und am Hochschulleben teilhaben.

Damit dies gelingt, wollen wir stärken, was uns verbindet, und Offenheit, Empathie und Wertschätzung fördern.

Zuständigkeiten und Gremien

Gleichstellung ist als Stabstelle des Rektorats in der Struktur der RWU verankert. Die/der Gleichstellungsbeauftragte arbeitet mit allen Organen, Einrichtungen und Mitgliedern der Hochschule zusammen, um die tatsächliche Gleichberechtigung von Frauen und Männern und die Beseitigung bestehender Nachteile für wissenschaftlich tätige Frauen und Studentinnen zu erreichen. 

Im Bereich des nicht-wissenschaftlichen Personals wirkt die Beauftragte für Chancengleichheit auf die Gleichstellung von Frauen und Männern hin.

Auf Ebene der Hochschulleitung liegt die Verantwortung für die Themen Gleichstellung und Diversity bei dem zum März 2017 eingerichteten Prorektorat für Diversity, Weiterbildung und Studentisches Leben.

Die Gleichstellungskommission ist ein beratender Senatsausschuss und unterstützt die Hochschule bei Fragen von Gleichstellung und Diversity. Sie setzt sich zusammen aus

Downloads

download Gleichstellungsplan 2017-2022
download Gleichstellungsplan 2017 - 2022
Gleichstellungsplan 2017 - 2022
pdf (152 kB)
download Jahresbericht Gleichstellung 2017
download Jahresbericht Gleichstellung 2017
Jahresbericht Gleichstellung 2017
ppt (646 kB)
download Jahresbericht Gleichstellung 2018
download Jahresbericht Gleichstellung 2018
Jahresbericht Gleichstellung 2018
pptx (484 kB)

Termine

Vergangene Termine

Veranstaltung
Johanna Krapf & Christoph Staerkle
16:00 17:30
C 004
Gebäude C
Veranstaltung
09:00 12:30
Agentur für Arbeit Ravensburg
Förderprogramme

Erklärtes Ziel der Politik und im Gleichstellungsplan verankertes Ziel auch unserer Hochschule ist es, die Zahl der Professorinnen deutlich zu erhöhen. 

Frauen, die sich für den Beruf der Professorin an einer Hochschule für angewandte Wissenschaften interessieren, finden Informationen, Hinweise und Angebote

  • in der Broschüre der bukof (Bundeskonferenz der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten e.V.): Auf dem Weg zur Professur an einer Fachhochschule/Hochschule für angewandte Wissenschaften (2018)
  • auf der Website der LaKof BW (Landeskonferenz der Gleichstellungsbeauftragten an Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg und an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg). 

Auf dem Weg zur Professur

Auf dem Weg zur Professur (HAW/DHBW) ist ein Informations- und Qualifizierungsangebot der LaKof BW, das Infoabende, Seminare, Promotionszirkel und Workshops zu Schlüsselqualifikationen enthält.

Die Veranstaltungen finden an verschiedenen Orten in Baden-Württemberg statt. Einladungen mit den Anmeldemodalitäten erhalten Sie automatisch, wenn Sie sich in die „Datenbank Professorin (HAW/DHBW)“ eintragen.

Datenbank Professorin

Die Datenbank Professorin (HAW/DHBW) ist eine überregionale Vermittlungs- und Kontaktbörse, über die Akademikerinnen nach Ausschreibungen für Professuren und Lehraufträge suchen oder Ausschreibungen per E-Mail erhalten können. Auch Expertinnen und Mentorinnen können über die Datenbank gefunden werden.

Mathilde-Planck-Lehrauftragsprogramm

Das Mathilde-Planck-Lehrauftragsprogramm fördert die Vergabe von Lehraufträgen an Frauen. Wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind, kann für weibliche Lehrbeauftragte eine Finanzierung der Honorare über dieses Programm beantragt werden. Nähere Informationen finden Sie bei der LaKof.

Brigitte-Schlieben-Lange-Programm

Das Brigitte-Schlieben-Lange-Programm – Förderlinie III fördert berufsbegleitende Promotionen von Nachwuchswissenschaftlerinnen mit Kind. Nähere Informationen finden Sie bei der LaKof.

Kontakt & Personen

Gleichstellung

Prof. Dr. Sebastian Mauser

Professor, Gleichstellungsbeauftragter
Schwerpunkte:
Software Engineering
Prof. Dr. Sebastian Mauser

Christine Lauer

Referentin für Staff Mobility und Gleichstellung
Christine Lauer

Chancengleichheit

Melanie Arsene

Verwaltungsangestellte im Technischen Betriebsbüro, Beauftragte für Chancengleichheit und Ersthelferin
Schwerpunkte:
Zentrale Beschaffungsstelle, Anlagenbuchhaltung, Schlüsselverwaltung & Rechnungsstellung

Diversity

Prof. Dr.-Ing. Zerrin Harth

Prorektorin für Diversity, Weiterbildung und Studentisches Leben
Prof. Dr. Zerrin Harth