Direkt zum Inhalt

Fakultät Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege

Profil

Profil

Studierende bei Gruppenarbeit.
4
Bachelor­studiengänge
3
Master­studiengänge

Lehre und Forschung orientieren sich an den sich verändernden sozialen Wirklichkeiten und den daraus resultierenden komplexen Praxisanforderungen. Die hohe Aktualität wird dabei durch regionale, nationale, internationale und interdisziplinäre Arbeit gewährleistet.

Student der Sozialen Arbeit.

Die Fakultät Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege ist eine der Gründungsfakultäten der Hochschule Ravensburg-Weingarten. Das Studienangebot umfasst vier Bachelor- und drei Masterstudiengänge. Die Bachelorstudiengänge qualifizieren für eine Berufstätigkeit in der Angewandten Psychologie, Gesundheitsökonomie, Pflege und der Sozialen Arbeit. Die Masterstudiengänge fokussieren auf die Berufsfelder der Angewandten Gesundheitswissenschaft, Teilhabe sowie des Managements im Sozial- und Gesundheitswesen.

Unser Leitbild

Die Fakultät Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege zeichnet sich durch vielfältige Lehr- und Lernangebote sowie Forschungsaktivitäten aus. Lehre und Forschung orientieren sich an den sich verändernden sozialen Wirklichkeiten und den daraus resultierenden komplexen Praxisanforderungen.

Die hohe Aktualität in Lehre und Forschung wird durch regionale, nationale, internationale und interdisziplinäre Arbeit gewährleistet. Die weitere Professionalisierung der hier gelehrten Sozial-, Pflege- und Gesundheitswissenschaften wird gefördert. Grundsatz des interdisziplinären Lehrens, Lernens und Forschens ist eine kritische Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Gegebenheiten.

Dadurch werden Studierende zur Verantwortungsübernahme und zum reflektierten Umgang mit sozialer und gesundheitlicher Ungleichheit befähigt, bei dem ethische Prinzipien, insbesondere die Menschenrechte, sowie gesellschaftspolitische Positionierungen als handlungsleitendes Kriterium eine tragende Rolle einnehmen.

Die Absolventinnen und Absolventen gestalten eine gerechtere, humanere, gesündere und lebenswertere Gesellschaft mit. Sie sind akademisch so qualifiziert und positioniert, dass sie verantwortungsvolle und gesellschaftlich einflussreiche Positionen im Sozial- und Gesundheitswesen übernehmen können.

Im Rahmen des Studiums unterstützt die Fakultät die Studierenden aktiv bei der Ausbildung ihrer professionellen Identität, der strategischen Vernetzung und der Entwicklung ihrer Gestaltungskompetenz. Dazu werden im Studium besondere Akzente auf breite wissenschaftliche Fundierung gesetzt.

Der Standort Weingarten bietet eine hohe Lebensqualität und einen attraktiven Arbeitsmarkt, mit dem die Hochschule Ravensburg-Weingarten nachhaltig vernetzt ist. Das Arbeiten folgt der Maxime des statusübergreifenden persönlichen Miteinanders und individueller Unterstützung.

Lehre und Forschung der Fakultät orientieren sich an ethischen Prinzipien sowie an den zukünftigen Herausforderungen des Sozial- und Gesundheitswesens. Auf der Basis eines humanistischen Menschenbildes wird das Streben nach Solidarität, Gerechtigkeit und Selbstverantwortung vermittelt. Demokratie, Wertschätzung, Vertrauen und Fairness bereichern das Miteinander. Die Fakultät verknüpft Leistungsorientierung mit einer bewussten Förderung von Studierenden in besonderen Lebenslagen. Der Erfolg unserer Studierenden hat für unser Handeln hohe Priorität.

Gutes Lehren und Lernen bedeutet angesichts vielfältiger Lebenslagen umfassende Kompetenzentwicklung, die neben Fachinhalten auch Persönlichkeitsbildung umfasst. Hierfür greifet die Fakultät auf ein breites Spektrum an Methoden zurück, das sich an den Grundsätzen von Partizipation, Neugier, Nachhaltigkeit und Reflexivität orientiert.

In die Lehre fließen aktuelle wissenschaftliche, praktische, gesellschaftliche und internationale Entwicklungen ein. Die Lehrqualität entsteht im Koproduktionsprozess zwischen engagierten Lehrenden und motivierten Lernenden. Hierbei wird ein großer Wert auf eine aussagekräftige und hilfreiche wechselseitige Rückmeldung gelegt.

Termine

Studiengänge

Bachelor

Studierende unterhalten sich.
Bachelor
Deutsch

Angewandte Psychologie

Fakultät Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege

arr_right Weiter

Studierende bei Gruppenarbeit.
Bachelor
Deutsch

Gesundheitsökonomie

Fakultät Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege

arr_right Weiter

Dokumentation.
Bachelor
Deutsch

Pflege

Fakultät Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege

arr_right Weiter

Studierende lachen.
Bachelor
Deutsch

Soziale Arbeit

Fakultät Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege

arr_right Weiter

Master

Studierende bei Gruppenarbeit.
Master
Deutsch

Angewandte Gesundheits­wissenschaft

Fakultät Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege

arr_right Weiter

MSG Flyer und Titelbild
Master
Deutsch

Management im Sozial- und Gesundheitswesen

Fakultät Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege

arr_right Weiter

Studierende an Flip Chart.
Master
Deutsch

Soziale Arbeit und Teilhabe

Fakultät Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege

arr_right Weiter

News

msg Abschlussfeier

Abschlussfeier

Für Führungspositionen vorbereitet sein

16 Absolventen haben seit Mai 2021 erfolgreich ihr Studium an der Ravensburg-Weingarten University (RWU) abgeschlossen und Führungskompetenzen erworben. Ihr MBA-Titel wurde am 3. Juni 2022 mit Partnern, Familie und Freunden gefeiert.

arr_right Weiter

Dokumentation.

Pflege

Pflege-Studium für examinierte Pflegekräfte

Für bereits examinierte Pflegekräfte, finden im Sommersemester 2022 regelmäßig Infoveranstaltungen zu dem Studiengang Pflege an der RWU statt. Wie läuft das Studium ab, wenn die Ausbildung schon hinter mir liegt? Und was macht das mit meinen beruflichen Perspektiven?

arr_right Weiter

Podiumsdiskussion zum Bundesteilhabegesetz - Inklusionstage 2022 an der RWU

Inklusionstage 2022

Gemeinsam Brücken bauen

Im Rahmen der Inklusionstage 2022 wurde an der RWU disktutiert: Thema war das neue Bundesteilhabegesetz und seine Wirksamkeit für Betroffene.

arr_right Weiter

Kooperation Autimsus-Beauftragte an Schulen und Hochschule

Pressemitteilung

Unterstützung auf Augenhöhe

Die RWU vernetzt sich in der Unterstützung von Menschen aus dem autistischen Spektrum mit den Autismus-Beauftragten der umliegenden Schulämter.

arr_right Weiter

Studierende bei Gruppenarbeit.

Euregio-Ring Tagung

Diskriminierungskritisches Handeln

Die gemeinsame Veranstaltung der RWU und der Hochschulen Vorarlberg und Ostschweiz findet am 19. Mai online statt und widmet sich dem Thema "Diskriminierungskritisches Handeln"

arr_right Weiter

Zentrale Patientenaufnahme

Projektarbeit im Masterstudiengang MSG

Prozess der Patientenaufnahme

Sie waren schon einmal als Patient im Krankenhaus?
Sie erinnern sich noch, wie das stationäre Aufnahmeprozedere bei Ihnen verlief?

Im Diakonie-Klinikum Stuttgart wird der Prozess der Patientenaufnahme vor einem stationären Krankenhausaufenthalt seit August 2021 zentral organisiert und gesteuert.
Wie zufrieden die Patienten damit sind, was besonders patientenfreundlich organisiert ist und wie der Prozess noch verbessert werden kann, das haben Studierende des berufsbegleitenden Masterstudiengangs Management im Sozial- und Gesundheitswesen in ihrer Projektarbeit im ersten Mastersemester für das Klinikum erarbeitet.

arr_right Weiter

Brigitte Weizenhofer wird verabschiedet

Verabschiedung

"Ich könnte ein Buch schreiben"

1991 nahm Brigitte Weizenhofer ihre Arbeit als Sekretärin der Fakultät Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege auf. Nun, nach fast 31 Jahren, hat „ihre“ Fakultät sie in den Ruhestand verabschiedet.

arr_right Weiter

Flur eines Krankenhauses

Pressemitteilung

Forschungsprojekt zur Pflege stellt Ergebnisse vor

Der Forschungsverbund care4care hat sich fünf Jahre lang mit der Fachkräftesicherung in der Pflege beschäftigt. Jetzt werden die Erkenntnisse vorgestellt.

arr_right Weiter

Generation Y - Eine Gruppe Menschen macht einen Selfie

Early-Night-Social-Talk

Generation Why – Warum Generation?

Zu verallgemeinernd oder allgemein zutreffend? Im Early-Night-Social-Talk setzt sich Psychologieprofessorin Silvia Queri mit dem Konzept der Generation auseinander.   

arr_right Weiter

Informationstechnologien im Gesundheitsbereich

Pressemitteilung

RWU forscht zu Gesundheits-IT

Ein Forschungsprojekt unter Beteiligung der RWU beschäftigt sich mit der Frage, wie die Interessen von Nutzerinnen und Nutzern schon in der Entwicklung von Gesundheits-IT beachtet werden können.

arr_right Weiter

Ausgezeichnete Abschlussarbeiten RWU

Pressemitteilung

Ausgezeichnete Abschlussarbeiten

Drei ehemalige Studierende der Fakultät für Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege der RWU wurden für ihre Abschlussarbeiten ausgezeichnet.

arr_right Weiter

Joerg Wendorff

Pressemitteilung

Kommunikation statt Konflikt

Es darf gestritten werden. Im Early-Night-Social-Talk am 30. Juni 2021 geht es um Konflikte und wie diese mit bewusster Kommunikation verhindert werden können.

arr_right Weiter

Kontakt & Personen

Allgemeine Kontaktinformationen

Öffnungs-/Sprechzeiten Montag bis Freitag von 9:00-11:45 Uhr
Telefon
E-Mail dekanatssekretariat-s@rwu.de
Raum A 022
Besuchsadresse
Gebäude A
Leibnizstr. 10
88250 Weingarten
Postadresse RWU Hochschule Ravensburg-Weingarten
University of Applied Sciences
Fakultät Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege
Postfach 30 22
D 88216 Weingarten

Dekanat

Prof. Dr. Jörg Wendorff

Angewandte Psychologie (B.A.), Soziale Arbeit (B.A.), MSG (M.A.).
Dekan, Senatsbeauftragter für Hochschuldidaktik, Leitung DRK-First Responder der RWU und PH, Südamerika-Beauftragter.
Jörg Wendorff

Prof. Dr. Jan-Marc Hodek

Gesundheitsökonomie, Finanzwirtschaft im Gesundheitswesen
Prodekan der Fakultät Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege, Studiendekan Gesundheitsökonomie
Jan-Marc Hodek

Professorinnen & Professoren

Prof. Dr. rer. pol. Marlene Haupt

Sozialwirtschaft und Sozialpolitik
Studiendekanin Angewandte Gesundheitswissenschaft (Master), Gleichstellungsbeauftragte
Marlene Haupt

Prof. Dr. phil. Anja Klimsa M.A.

Studiengangsleiterin Soziale Arbeit, Ansprechperson bei sexueller Belästigung, Sicherheitsbeauftragte, Senatorin und Mitglied des QM Arbeitskreises
Kommunikation, Beratung, Medienpädagogik, Schulsozialarbeit
Anja Klimsa

Prof. Dr. Maria Mischo-Kelling

Stiftungsprofessur für Theorie und Praxis der klinischen Pflege, gefördert von ZfP Südwürttemberg, ADK GmbH für Gesundheit und Soziales, Klinikum Friedrichshafen GmbH, Oberschwabenklinik GmbH, Waldburg-Zeil Kliniken GmbH & Co. KG und dem Stifterverband
Prof. Dr. Maria Mischo-Kelling

Prof. Dr. phil. Silvia Queri Diplom-Psychologin

Klinische & Gesundheitspsychologie, Quantitative Methoden, Beratungs-, Entwicklungs-, Neuropsychologie
Studiendekanin Angewandte Psychologie & Mitglied des Hochschulrates
Silvia Queri

Dr. Monika Schröttle

Vertretung der Professur Angewandte Sozialwissenschaften
Teilhabeforschung, Gender, Menschenrechte, Gewalt, Behinderungs- und Migrationsforschung, empirische Sozialforschung

Prof. Dr. phil. Annerose Siebert

Sozialarbeitswissenschaft
Prof. Dr. phil. Annerose Siebert

Prof. Dr. Julia Wege

Fakultät Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege
Grundlagen und Methoden der Soziale Arbeit, Gemeinwesenarbeit, Personenzentrierte Gesprächsführung, Ästhetik in der Sozialen Arbeit

Dr. Thilo Eith

Vertretungsprofessur Gesundheitsökonomie, Unternehmensführung

Prof. Dr. jur. Dirk Heinz Dipl.-Soz.päd.(FH)

Gesundheitsökonomie, Soziale Arbeit
Fakultätsrat, Bibliotheksbeauftragter

Prof. Dr. Jan-Marc Hodek

Gesundheitsökonomie, Finanzwirtschaft im Gesundheitswesen
Prodekan der Fakultät Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege, Studiendekan Gesundheitsökonomie
Jan-Marc Hodek

Prof. Dr. rer. pol. Axel Olaf Kern

Gesundheitsökonomie, Sozial- und Gesundheitsmanagement, Sozialpolitik, Volkswirtschaftslehre, Betriebswirtschaftslehre
Studiendekan Management im Sozial- und Gesundheitswesen (Master berufsbegleitend)
Prof. Dr. rer. pol. Axel Olaf Kern

Prof. Dr. habil. Andreas Lange M.A.

Professor: Fakultät Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege
Prof. Dr. habil. Andreas Lange

Prof. Dr. rer. soc. Berthold Löffler

Empirische Sozialforschung, Politikwissenschaft, Recht

Prof. Dr. Andreas Polutta

Kinder- und Jugendhilfe, Professionalisierung Sozialer Arbeit, Wohlfahrtsstaatliche Transformation, Qualität und Wirkung Sozialer Dienste
Prof. Dr. Andreas Polutta

Prof. Dr. med. MPH Bertram Szagun

Professor für Gesundheit

Prof. Dr. Jörg Wendorff

Angewandte Psychologie (B.A.), Soziale Arbeit (B.A.), MSG (M.A.).
Dekan, Senatsbeauftragter für Hochschuldidaktik, Leitung DRK-First Responder der RWU und PH, Südamerika-Beauftragter.
Jörg Wendorff

Prof. Dr. rer. cur. Maik Hans-Joachim Winter

Studiendekan Pflege (Bachelor ausbildungsintegrierend)
Direktor des Instituts für Gerontologische Versorgungs- und Pflegeforschung (IGVP)

Mitarbeiterinnen & Mitarbeiter

Claudia Angele

Sekretariat Bachelorstudiengang Soziale Arbeit
Claudia Angele

Petra Fiedler

Verwaltungsangestellte, Praxisamt Soziale Arbeit
Petra Fiedler

MMag. Marina Günther

Akademische Mitarbeiterin Angewandte Psychologie
Marina Günther

Daniela Kahlke M.A.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin Studiengang Pflege
Hebamme, Pflegepädagogin, Doktorandin (PH Weingarten)
Daniela Kahlke

Elke Kluzik

Verwaltungsangestellte & Fakultätsrat: Fakultät Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege
Sekretariat und Praxisamt für den Studiengang Angewandte Psychologie
Elke Kluzik

Carola Schmachtl-Karg

Praxisamt Soziale Arbeit
Fachberatung und Praxiskoordination
Carola Schmachte-Karg

Perpetua Schmid MBA

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Master Management im Sozial- und Gesundheitswesen
Perpetua Schmid

Dipl.-Sozialarb. (FH) Robert Beck

Akademischer Mitarbeiter der Fakultät S

Michael Eggart M.A.

Akademischer Mitarbeiter & Modulverwalter: Fakultät Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege /
Sekretariat & Akad. Mitarbeiter: Masterstudiengang Soziale Arbeit und Teilhabe

Robert Gaissmaier M.A.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter Fakultät Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege.
Studiengangs-Koordination Angewandte Gesundheitswissenschaften (Master), Korrespondent des InnovationHub für Fakultät S und Mitglied des Fakultätsrates.
Robert Gaissmaier

Dipl.-Sozialarb. (FH) Sebastian Rösch

Akademischer Mitarbeiter im Studiengang Soziale Arbeit
Sebastian Rösch

David Schnell M.A.

Akademischer Mitarbeiter Soziale Arbeit
David Schnell