Direkt zum Inhalt

Aktuelles

Treppen im Foyer.

Aufbau und Vernetzung von Sensoren

Systeme für autonomes Fahren

Die Anzahl der verfügbaren Fahrerassistenzsysteme wächst stetig. Beim Mittwochseminar am 5. Juni gibt Michael Weitz eine Übersicht über die hierzu benötigten Sensoren im Fahrzeug und geht auf unterschiedliche Vernetzungsoptionen ein.

arr_right Weiter

Dei 31 Studiengänge der RWU präsentieren sich.

Studienmesse

Den richtigen Studiengang finden

Schulabschluss in der Hand – und nun? Welcher Studiengang passt zu mir? Am Dienstag, den 4. Juni stellt die RWU ihr Studienangebot vor.

arr_right Weiter

Auszeichnung "Just!" Carolin Reutter

Auszeichnung

Prämierte Masterarbeit

Carolin Reutter wurde für ihre Masterarbeit im Bereich Optik als einzige Einzelpreisträgerin durch die Jugendstiftung „Just!“ geehrt. Die von ihr entwickelte Methode erlaubt eine höhere Messgenauigkeit an einer Glasringprüfmaschine.

arr_right Weiter

Hans Georg Kraus erhält die Ehrennadel der Hochschule von Professor Dr. Thomas Spägele.

Ehrung

Hans Georg Kraus erhält Ehrennadel

Hans Georg Kraus war zehn Jahre lang Schatzmeister des Fördervereins der Hochschule Ravensburg-Weingarten. Nun wurde ihm die Ehrennadel der Hochschule verliehen.

arr_right Weiter

Hochschuldidaktik

Hochschuldidaktik

Design Thinking-Workshop

Professorin Isabel Osann stellte Kolleginnen und Kollegen aus allen Bereichen der Hochschule in einem Vortrag die Methode „Design Thinking“ vor. Dabei handelt es sich auch um eine grundsätzliche Denkhaltung, die sich durch Aufgeschlossenheit, Zuversicht und Neugier auszeichnet.

arr_right Weiter

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Projektmanagement-Lehrgangs

AWW: Programm für Unternehmen

Neuauflage des Lehrgangs Projektmanagement

Zwölf Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus verschiedenen Unternehmen der Region haben an der AWW die fünfteilige Seminarreihe "Projektmanagement" besucht.

arr_right Weiter

Basilika spiegelt sich in der Fassade des Naturwissenschaftlichen Zentrums

Scientists for Future

Podiumsdiskussion an der RWU

Der Arbeitskreis Scientists for Future an der RWU lädt am Freitag den 24. Mai im Anschluss an die Demonstration der Friday for Future-Bewegung in Ravensburg zu einer Podiumsdiskussion an die Hochschule nach Weingarten ein.

arr_right Weiter

Kinderuni im Mai 2019

Wenn heiße und kalte Luft aufeinandertreffen

Ein Motor aus heißer Luft

Eine Flamme, ein Reagenzglas, eine Glasspritze und ein paar Murmeln – viel mehr braucht es nicht, um einen Motor zu bauen. Das demonstrierte Prof. Dr. Thomas Glogowski von der Hochschule Ravensburg-Weingarten bei seiner Kinderuni-Vorlesung.

arr_right Weiter

Absolvent erhält seine Abschlussurkunde

Abschlussfeier der Fakultät S

Der Start ins Berufsleben

Insgesamt 77 Bachelor- und 26 Masterstudierende schlossen in diesem Semester ihr Studium an der Fakultät Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege erfolgreich ab. Viele der Absolventinnen und Absolventen ließen es sich nicht nehmen, ihre Abschlussurkunden persönlich entgegenzunehmen.

arr_right Weiter

Beratung mit Patient.

Zukunft der Pflege in der Region

RWU führt Befragung der 65- bis 75-Jährigen durch

Wie möchten wir im Alter leben? Wie wünschen wir uns Pflege? Fragen, die für die zukünftige Ausgestaltung der pflegerischen Versorgung in der Region Bodensee-Oberschwaben von großer Bedeutung sind. Aus diesem Grund führt die RWU eine Bevölkerungsbefragung in drei Landkreisen durch.

arr_right Weiter

Katrin Merk und Professor Dr. Wolfgang Speckle

Reduktion von Nachernteverlusten in Ostafrika

Lebens(mittel)retter im Labor

Die Hochschule ist Teil einer internationalen Kooperation, die sich mit der Optimierung der Ernteerträge in Ostafrika befasst. Katrin Merk hat im Rahmen ihrer Masterarbeit die Trocknung von Mandeln und Haselnüssen untersucht und wird ihre Ergebnisse nun auf einer Tagung in Petersburg vorstellen.

arr_right Weiter

Roboter Kurt lernt mit dem Menschen zu interagieren und ihm behilflich zu sein.

Kooperative Interaktion mit Robotern

Roboter Kurt soll im Alltag helfen

Kurt ist freundlich, schlau und kommunikativ. Er versteht die Menschen in seinem Umfeld, kann sie in ihrem Alltag unterstützen und neue Aufgaben lernen. Diese Vision eines intelligenten Service-und Reinigungsroboters soll am Institut für Künstliche Intelligenz (IKI) entwickelt werden.

arr_right Weiter