Direkt zum Inhalt
Seminar
Christina-Maria Leeb

Urheberrecht an Hochschulen

18:00 19:30
H 002
Gebäude H (Hauptgebäude)
Doggenriedstraße
88250 Weingarten

Das Urheberrecht wird im Hochschulalltag in zweierlei Hinsicht relevant: einerseits mit Blick auf die Nutzung fremder urheberrechtlich geschützter Werke zu Lehr- und Forschungszwecken, andererseits beim Schutz des eigenen geistigen Eigentums. Hierbei können sich vielfältige Fragestellungen ergeben: Was ist zu beachten, wenn ich ein urheberrechtlich geschütztes Werk in mein Referat einbauen möchte? Unterliegt meine Abschlussarbeit dem Urheberrecht? Ich möchte als Dozent meinen Studierenden einen wissenschaftlichen Artikel zur Verfügung stellen – darf ich das? Ausgehend von den Grundlagen sollen im Seminar einige für Studierende und Hochschulpersonal gleichermaßen zentrale Elemente des Urheberrechts im Lehr- und Forschungskontext dargestellt werden.

Von 2011 bis 2016 absolvierte Christina-Maria Leeb als Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes ein Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Passau. Die Referentin hat seit 2010 bereits vielfach sowohl zu familien- und betreuungsrechtlichen Themen als auch IT-rechtlichen Fragestellungen publiziert und zahlreiche Vorträge gehalten. Von August 2016 bis Juli 2018 war sie als Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Sicherheits- und Internetrecht bei Prof. Dr. Dirk Heckmann an der Universität Passau beschäftigt. Derzeit arbeitet sie an der Fertigstellung ihrer Dissertation im Bereich Digitalisierung der Anwaltschaft. Christina-Maria Leeb unterstützt nebenher als juristische Mitarbeiterin die Praxisgruppe IT-/IP- und Medienrecht der Heussen Rechtsanwaltsgesellschaft in München. Im September 2018 wurde sie von Hogan Lovells, BRYTER und dem Legal Tech-Blog als „Woman of Legal Tech 2018“ ausgezeichnet.