Direkt zum Inhalt
Mittwochsseminar
Simon Müller

Komplexitäts- und Variantenmanagement im Maschinen- und Anlagenbau

C004 / Hybrid
Gebäude C

Leibnizstr. 11 88250 Weingarten

Öffentlichkeit
Studienanfänger
Studieninteressierte
Beschäftigte
Professorenschaft
Studierende
Foto von Simon Müller, Uhlmann Pac-Systeme Laupheim
Quelle:
Schmidbaur Fotografie

An den Maschinen- und Anlagenbau werden derzeit viele unterschiedliche und teils konträre Anforderungen gestellt. Kostendruck, Flexibilisierung, schnelle Verfügbarkeit und Innovationen sind dabei die Trends.
Eine Lösung der Herausforderungen liegt im Komplexitäts- und Variantenmanagement der Produkte.

Mittelständische Unternehmen sind über die Jahre hinweg stark durch einmalige, schnelle und technisch hervorragende Lösungen gewachsen und groß geworden. Diese Kultur aufzubrechen und die interne Komplexität zu verringern mit gleichzeitiger Vergrößerung der Flexibilisierung des Produkt-Portfolios nach außen, ist eine der großen Herausforderungen im Maschinen- und Anlagenbau.

Simon Müller studierte an der Technischen Hochschule Ulm Maschinenbau, bevor er die Master-Studiengänge „Produktentwicklung im Maschinenbau“ sowie „International Business Management“ an der Hochschule Ravensburg-Weingarten absolvierte.
Er hat verschiedene Stationen wie Grundlagen-Forschung im Stanz- und Zuführprozess sowie Executive Consultant des technischen Geschäftsführers bei Uhlmann Pac-Systeme GmbH & Co. KG in Laupheim durchlaufen.
Seit Januar 2020 ist er verantwortlich für den Aufbau, Erweiterung und Pflege der modularen Produkt-Architektur mit den Systemverantwortungen, dem Entwicklungsprojektmanagement, dem Produkt Service Desk und der zentralen Normung und Standardisierung.