Direkt zum Inhalt

Pressemitteilung

Kommunikation statt Konflikt

Joerg Wendorff

Den letzten Early Night Social Talk in diesem Semester bestreitet Professor Dr. Jörg Wendorff am 30. Juni 2021. In ihm wendet er sich Konflikten und ihrer Prävention zu. Ein vielfältiges Thema, denn: Streit ist nicht gleich Streit. Wie wird aus einer Meinungsverschiedenheit ein Streit und schließlich ein Konflikt mit verhärteten Fronten?

Wer die unterschiedlichen Formen von Konflikten kennt und versteht, der kann ihnen vorbeugen. Wer weiß, dass sich Konflikte nicht von einem Moment auf den anderen, sondern in Schritten entwickeln, kann kontrollierend und deeskalierend eingreifen. Jörg Wendorff erklärt die Entstehung und Bewältigung von Konflikten und zeigt Methoden auf, wie Streit und Uneinigkeit nicht eskalieren, sondern in einen Kompromiss oder besser noch in Kooperation verwandelt werden können.

In diesem Early-Night-Social-Talk bleibt es nicht bei der Theorie. Teil des Vortrags sind Themendarstellungen, in denen die Entstehung, die Eskalation und die produktive Umgestaltung von Konflikten anschaulich und nachvollziehbar gemacht wird.

Jörg Wendorff studierte Pädagogik mit dem Schwerpunkt Erwachsenenbildung an der Universität Münster und promovierte anschließend an der Universität Marburg. Seit 2010 ist er Professor für Berufspädagogik und Erziehungswissenschaft an der RWU. Als Dekan steht er dort auch der Fakultät für Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege vor.

Das Seminar findet online statt. Am Veranstaltungstag wird ein Link auf der Homepage der RWU (www.rwu.de) veröffentlicht, der direkt zum Online-Seminar führt. Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig.

Early-Night-Social-Talk der Hochschule Ravensburg-Weingarten:

"Kommunikation statt Konflikt – Mechanismen der Eskalation verstehen und vermeiden“ (Jörg Wendorff)

Mittwoch, 30.06.2021, 18.00 – 19.30 Uhr.

ONLINE-VERANSTALTUNG

Text: Michael Pfeiffer