Direkt zum Inhalt
Lesereise

"Mehr als eine Heimat"

Ali Can
Autor Ali Can
Quelle:
Wissenschaftsverbund Vierländerregion Bodensee

Die RWU lädt ein zur Lesung von Ali Can. Im Rahmen der diesjährigen Lesereise der AG Gender & Diversity des Wissenschaftsverbunds Vierländerregion Bodensee kommt der Autor Ali Can am Mittwoch, den 13. Juni an die Hochschule Ravensburg-Weingarten (RWU) und liest aus seinem Buch "Mehr als eine Heimat. Wie ich Deutschsein neu definiere". Darin thematisiert er Integration und Identität, Migration und Heimat, Rassismus, Vielfalt sowie gesellschaftlichen Zusammenhalt.

Millionen von Menschen in Deutschland sind „deutsch und etwas anderes“: Dieses Land ist genauso selbstverständlich ihre Heimat, wie sie sich noch anderen Sprachen und Kulturen verbunden fühlen. Ständig wird ihnen deshalb jedoch vermittelt, sie gehörten nicht wirklich dazu. Für Ali Can steht fest: Heimat – das sind die Werte, die wir teilen. Und an einem offenen, konstruktiven Dialog über sie sollten alle teilnehmen können, die in diesem Land leben – ob mit oder ohne Migrationshintergrund. Der Autor wird ebenfalls über Erfahrungen und Erlebnisse sprechen, die er in seiner Arbeit gegen Rassismus und für Integration gesammelt hat. Weitere Stationen der Lesereise sind Kempten und Konstanz.

Ali Can ist Autor und Sozialaktivist und wurde unter anderem als Initiator der „Hotline für Bürger“ und der Twitteraktion #MeTwo als Antirassismus-Hashtag bekannt. Anfang 2019 hat er die Begegnungsstätte „VielRespektZentrum“ gegründet. Für sein Engagement wurde er mehrfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Bundesverdienstkreuz.


Lesung Ali Can: "Mehr als eine Heimat. Wie ich Deutschsein neu definiere"
Mittwoch, 13. Juni ab 19 Uhr

Lounge im A-Gebäude, Leibnizstraße 10, 88250 Weingarten

Der Eintritt ist frei.

Wissenschaftsverbund Vierländerregion Bodensee

Text:
Anja Wagner

Downloads

pdf (1 MB)