Direkt zum Inhalt

FAQ zur Studienorganisation

Termine

Den Semesterplan mit Terminen rund um die Studienorganisation und weiteren Terminen der Hochschule finden Sie im folgenden Dokument:

downloadTerminplan WS 2019/2020

Allgemeines zum Studium

Sie können sich über das Bewerbungsportal der Hochschule Ravensburg-Weingarten bewerben:

https://onlinebewerbung.hs-weingarten.de/

Im Bewerbungsportal und auf unserer Website unter Bewerbung erhalten Sie alle weiteren Informationen. Detaillierte Informationen zu den Zugangsvorraussetzungen für einen Studienplatz erhalten Sie direkt beim jeweiligen Studiengang.

 

Aus dem Studienplan der Studiengänge geht genau hervor, wann die Theorie-- und die Praxisphasen stattfinden.

Einen Stundenplan erhalten Sie rechtzeitig vor Vorlesungsbeginn. Die Lehrveranstaltungen starten frühestens um 08.00 Uhr und enden spätestens um 19.15 Uhr. Es kann im Stundenplan aber durchaus auch mal Tage geben, an denen keine Lehrveranstaltungen stattfinden. Diese sind zum Selbststudium gedacht.

Mit Erhalt Ihres Zulassungsbescheides bekommen Sie bereits erste Informationen zum Studium an der RWU.

Sobald Sie Ihre Online-Immatrikulation durchgeführt und alle Unterlagen fristgerecht eingereicht und die Gebühren überwiesen haben, werden Sie als Studierende eingeschrieben. Zum Studienstart erhalten Sie dann Ihre Immatrikulationsbescheinigung und Ihren Studierenden-Ausweis.

 

Ja, Sie können Vorlesungen aus anderen Studiengängen und/oder von anderen Hochschulen anrechnen lassen, aber nur direkt zu Beginn Ihres Studiums innerhalb der ersten sechs Wochen NACH Studienbeginn. Vereinbaren Sie deswegen bitte so früh wie möglich einen Gesprächstermin bei Ihrem jeweiligen Studiendekan. Bringen Sie zu diesem Treffen mit:

1. Einen offiziellen Notenspiegel, der ihre an anderer Stelle erbrachten Leistungen dokumentiert.

2. Beschreibungen der Veranstaltungen, die Sie anrechnen lassen wollen (idealerweise aus dem Modulhandbuch ihres früheren Studiengangs).

3. Die Liste der Fächer, die sie angerechnet bekommen wollen.

4. Das Anerkennungsformular des Studierenden-Service (Downloads - "Anerkennung/Anrechnung von Studien- und Prüfungsleistungen").

 

Bitte beachten Sie: Damit Vorlesungen angerechnet werden können müssen diese den jeweiligen Vorlesungen in ihrem neuen Studiengang in Umfang (ECTS) und Inhalt entsprechen.

Ihre SPO (Studien- und Prüfungsordnung) beschreibt den Ablauf und die Regelung Ihres Studiums, Sie sollten sie unbedingt gelesen haben. Sie finden die passende SPO im LSF unter „Meine SPO“ oder auf der Website unter Studierenden-Service im Bereich Prüfungsamt.

In der Mensa können Sie sich Ihr Restguthaben auszahlen lassen.

Bachelor: 7 Semester Regelstudienzeit + 3 zusätzliche Semester

Master: 3 Semester Regelstudienzeit + 3 zusätzliche Semester (alle Master, ausgenommen BEM, BPM und SGM. Diese 3 Master sind ehemalige Studiengänge der AWW und haben 5 Semester Regelstudienzeit + 3 zusätzliche Semester)

Wenn sich Bachelor-Studierende am Ende des 10. Semesters befinden oder Master-Studierende am Ende des 6. oder 8. Semesters, dann kann ein Antrag auf Studienzeitverlängerung gestellt werden.

Hierfür gibt es kein Formular, Sie müssen selbst ein Schreiben mit Begründung erstellen. Das Schreiben geben Sie dann direkt beim Prüfungsamt ab. Die Entscheidung über Ihren Antrag trifft der Zentrale Prüfungsausschuss (ZPA).

Nein, Sie müssen sich immer mit Hilfe des Exmatrikulationsantrags exmatrikulieren.

 

Auf dieser Seite anhand des Terminplan-PDFs (Kategorie Termine) oder im Terminkalender.

Das Prüfungsamt und das Zulassungsamt haben das ganze Jahr über geöffnet, also auch in den Ferien. Die Öffnungszeiten sind unter Studierenden-Service zu finden. Sollte der Studierenden-Service einmal geschlossen haben, werden die Studierenden per Mail benachrichtigt.

Prüfungsangelegenheiten

Sie müssen die Prüfung im nächsten Semester wiederholen. Beachten Sie bitte, dass Sie sich als Wiederholer nicht von der Prüfung abmelden können.

Nein, es werden nur Pflichtfächer der SPO automatisch zum 2. Versuch angemeldet.

Ab dem Tag der Prüfung haben Sie 14 Tage Zeit das Attest beim Prüfungsamt einzureichen.

Nach Erhalt des Schreibens, haben Sie 21 Tage Zeit um den Härteantrag wieder im Prüfungsamt ausgefüllt abzugeben. Geschieht das nicht, erhalten Sie das Schreiben „Verlust Prüfungsanspruch“.

Nein, das ist laut SPO nicht zulässig. Es dürfen nur Wiederholungsprüfungen geschrieben werden (2. und 3. Versuche). 1. Versuche sind also ausgeschlossen.

Nein, im Urlaubssemester dürfen keine Prüfungen abgelegt werden.

Ausgenommen sind Urlaubssemester wegen Mutterschutz, Elternzeit, Schwangerschaft oder Betreuungspflichten.

Alle Studierende aus allen Studiengängen müssen sich beim Zulassungsamt melden, wenn sie ihr Praxissemester verschieben möchten.

Ausgenommen sind die Studiengänge der Fakultät S. Hier muss ein Antrag auf abweichendes Studium gestellt werden und beim Vorsitzenden des Prüfungsausschusses abgegeben werden.

Am Ende des 4. oder 5. Semesters (studiengangabhängig), müssen Sie alle Leistungen der ersten beiden Studiensemester abgelegt haben, ansonsten erhalten Sie das Schreiben „Verlust Prüfungsanspruch“.

Hiergegen können Sie Widerspruch einlegen, Sie werden nicht sofort exmatrikuliert.

Direkt beim Prüfungsamt. Hier erhalten Sie alle nötigen Formulare für die Anmeldung und bekommen alles Weitere erklärt.

Sie geben immer eine Ausfertigung im Prüfungsamt ab (für den Erst-Prüfer). Ist der Zweit-Prüfer ebenfalls von der Hochschule, dann geben Sie auch das 2. Exemplar im Prüfungsamt ab. Ist der Zweit-Prüfer von einer Firma, dann geben Sie das 2. Exemplar dort selbst ab.

Beim Prüfungsamt geben Sie die ausgefüllten Formblätter

  • Fertigstellung der Abschlussarbeit“ und den
  • Exmatrikulationsantrag“ mit Entlastungsunterschriften von der Hochschulbibliothek und dem Technisches Betriebsbüro

ab (zu finden bei den Downloads oder vor Ort beim Studierenden-Service).

Ja, laut SPO kann die Bachelor-Arbeit einmal um max. 4 Wochen verlängert werden und die Master-Arbeit einmal um max. 3 Monate.

Hierfür müssen Sie einen Antrag stellen. Erstellen Sie hierzu ein eigenes Schreiben. Den Antrag auf Verlängerung der Thesis senden Sie direkt an den Vorsitzenden des Prüfungsausschusses. Das ist in jedem Studiengang der zuständige Studiendekan bzw. die zuständige Studiendekanin.