Direkt zum Inhalt

FAQ Studium

Termine

Neben den Terminen im Website-Kalender finden Sie die Eckdaten für jedes Semester im Semesterplan:

Semesterplan Wintersemester 2021/22

Neben den Terminen im Website-Kalender finden Sie die Eckdaten für jedes Semester im Semesterplan:

Semesterplan Sommersemester 2021

Hochschulführer

Bewerbung

Über das RWU Bewerbungsportal.

Dort sowie auf unserer Website unter Bewerbung erhalten Sie alle weiteren Informationen. Detaillierte Informationen zu den Zugangsvorraussetzungen für einen Studienplatz erhalten Sie direkt beim jeweiligen Studiengang.

Allgemeines zum Studium

Mit Erhalt Ihres Zulassungsbescheides bekommen Sie bereits erste Informationen zum Studium an der RWU.

Sobald Sie Ihre Online-Immatrikulation im RWU Bewerbungsportal durchgeführt und alle Unterlagen fristgerecht eingereicht und die Gebühren überwiesen haben, werden Sie als Studierende eingeschrieben. Zum Studienstart erhalten Sie dann Ihre Immatrikulationsbescheinigung und Ihren Studierenden-Ausweis.

 

Ja, Sie können Vorlesungen aus anderen Studiengängen und/oder von anderen Hochschulen anrechnen lassen. Vereinbaren Sie bitte so früh wie möglich einen Gesprächstermin bei Ihrem jeweiligen Studiendekan. Bringen Sie zu diesem Treffen mit:

1. Einen offiziellen Notenspiegel, der ihre an anderer Stelle erbrachten Leistungen dokumentiert.

2. Beschreibungen der Veranstaltungen, die Sie anrechnen lassen wollen (idealerweise aus dem Modulhandbuch ihres früheren Studiengangs).

3. Die Liste der Fächer, die sie angerechnet bekommen wollen.

4. Das Anerkennungsformular des Studierenden-Service (unter Downloads - "Anerkennung/Anrechnung von Studien- und Prüfungsleistungen").

 

Bitte beachten Sie: Damit Vorlesungen angerechnet werden können müssen diese den jeweiligen Vorlesungen in ihrem neuen Studiengang in Umfang (ECTS) und Inhalt entsprechen.

Eingeschriebene Studierende finden in den Portalen der RWU die nötigen Informationen für ihr Studium. Der Wegweiser hilft Ihnen, sich zwischen den Portalen zurecht zu finden, und er erklärt, welches Portal wofür genutzt wird.

Aus dem Studienplan jedes Studiengangs geht genau hervor, wann die Theorie-- und die Praxisphasen innerhalb des Studiums stattfinden.

Einen Stundenplan für jedes Semester erhalten Sie rechtzeitig vor Vorlesungsbeginn über das LSF.

Klicken Sie um den Studenplan abzurufen auf: Veranstaltungen -> Studiengangpläne -> wählen Sie den Studiengang aus -> tragen Sie einen Wert bei von und bis Semester ein  (z. B. 1 bis 1 für das erste Semester) -> nun erhalten Sie eine Wochenansicht und können sich den Plan für jede Woche ansehen

Die Lehrveranstaltungen starten frühestens um 08.00 Uhr und enden spätestens um 19.15 Uhr. Es kann im Stundenplan aber durchaus auch mal Tage geben, an denen keine Lehrveranstaltungen stattfinden. Diese sind zum Selbststudium gedacht.

Auf dieser Seite unter der Kategorie Termine anhand des Semesterplans oder im Terminkalender der Website.

Das Prüfungsamt und das Zulassungsamt haben das ganze Jahr über geöffnet, also auch in den Ferien. Die Öffnungszeiten sind unter Studierenden-Service zu finden. Sollte der Studierenden-Service einmal geschlossen haben, werden die Studierenden per Mail benachrichtigt.

Aufgrund der aktuellen Corona-Regelungen wenden Sie sich bitte per Mail oder telefonisch an den Studierenden-Service.

Ihre Adresse können Sie ganz einfach über Ihren MyCampus (LSF) account ändern und jeder Zeit entsprechend aktualisieren. Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Kontaktadresse sehr wichtig ist. Nur dann können wir Ihre Dokumente korrekt ausstellen und Ihnen zusenden.

Manche Fakultäten stellen Informationen zum Praxissemester in einem eigenen Moodle-Kurs zur Verfügung. Falls Sie in Moodle nicht fündig werden, wenden Sie sich bitte an Ihr Fakultätssekretariat bzw. an das Praxisamt Ihrer Fakultät.

Auf den Seiten des International Office finden Sie Informationen und Kontakte zum Studium im Ausland.

Als Vollzeitstudent dürfen Sie versicherungstechnisch während der Vorlesungszeit max. 20 Stunden/ Woche arbeiten. Während der vorlesungsfreien Zeit (Semesterferien) oder während einem Praktikum ist diese Regelung aufgehoben.

Bitte beachten Sie, dass wenn Sie während eines Urlaubssemesters eine Beschäftigung aufnehmen (z.B. freiwilliges Praktikum), Sie ganz normal sozialversicherungspflichtig sind. Heißt Sie werden sowohl sozialversicherungsrechtlich, als auch lohnsteuerlich wie ein normaler Arbeitnehmer behandelt. Sie können somit während eines Urlaubssemesters keiner Werkstudententätigkeit nachgehen, da das Werkstudentenprivilig hier nicht greift.  

Ihre SPO (Studien- und Prüfungsordnung) beschreibt den Ablauf und die Regelung Ihres Studiums, Sie sollten sie unbedingt gelesen haben. Sie finden die passende SPO im LSF unter „Meine SPO“ oder auf der Website unter Studierenden-Service im Bereich Prüfungsamt.

Im Landtag von Baden-Württemberg wurde am 20. Oktober 2021 folgender Beschluss zur Verlängerung der Prüfungsfristen gefasst: Die Fristen zur Erbringung von fachsemestergebundenen Studien- und Prüfungsleistungen für im SS 2020, im WS 2020/21, im SS2021 oder WS 2021/22 immatrikulierte Studierende verlängert sich für jedes dieser Semester jeweils um ein Semester, jedoch maximal um drei Semester.

Zudem wurde durch die RegelstudienzeitverlängerungsVO die Verlängerung der Regelstudienzeit gemäß § 29 LHG ausgedehnt. Für Studierende, die im SS 2020, im WS 2020/21 oder im SS 2021 eingeschrieben waren, gilt nun eine für jedes dieser Semester um ein Semester verlängerte individuelle Regelstudienzeit.

Als Konsequenz dieser Änderungen ergeben sich für die aktuell eingeschriebenen Studierenden Regelstudienzeitfolgende verlängerte Fristen in Semestern:

 

Ausnahme: Beim Bachelorstudiengang Soziale Arbeit, bei ausbildungsintegrierten Bachelor-Studiengängen und den berufsbegleitenden Master-Studiengängen verlängern sich die Prüfungsfristen analog.

Nähere Information sind der Rundmail INFORMATIONEN des Rektorats an Studierende, Lehrende, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, vom 5. November 2021/11 zu entnehmen.

 

Wenn sich Bachelor-Studierende am Ende des 10. Semesters befinden oder Master-Studierende am Ende des 6. oder 8. Semesters, dann kann ein Antrag auf Studienzeitverlängerung gestellt werden.

Hierfür gibt es kein Formular, Sie müssen selbst ein Schreiben mit Begründung erstellen. Das Schreiben geben Sie dann direkt beim Studierenden-Service, Bereich Prüfungsamt ab. Die Entscheidung über Ihren Antrag trifft der Zentrale Prüfungsausschuss (ZPA).

Nein, Sie müssen sich immer mit Hilfe des Exmatrikulationsantrags exmatrikulieren. Diesen finden Sie im Downloadbereich des Studierenden-Service, oder vor Ort im H-Gebäude.

 

In der Mensa können Sie sich Ihr Restguthaben auszahlen lassen.

Finanzen

Die wichtigsten Informationen zu Gebühren und Beiträgen für Ihr Studium sowie Anlaufstellen zur finanziellen Unterstützung finden Sie auf unserer Website unter dem Menüpunkt Finanzen.

Prüfungs-angelegenheiten

Die Prüfung muss in einem der nächsten zwei Semester wiederholt werden:

  • Nach einer nicht bestandenen Prüfung werden Sie automatisch für das nachfolgende Semester angemeldet, können sich aber während des Prüfungsan- und abmeldezeitraums abmelden.
  • Spätestens im zweiten nachfolgenden Semester müssen Sie erneut zu der Prüfung antreten.

Nein, es werden nur Pflichtfächer der entsprechenden SPO automatisch zum 2. Versuch angemeldet. Bitte beachten Sie, dass mit dem Studiendekan vereinbarte Studienpläne verpflichtend sind. Sollten Wahlfächer automatisch angemeldet worden sein, dann melden Sie sich bitte per Email bei der für Sie zuständigen Bearbeiterin im Studierenden-Service, Bereich Prüfungsamt.

Die Einreichung ist nötig,

  • wenn Sie eine nicht bestandene Prüfung in den zwei darauf folgenden Semestern wegen Krankheit nicht wiederholen können, oder
  • wenn Sie wegen Krankheit bei Teilen einer Portfolioprüfung fehlen.

Die vom Arzt ausgefüllte Prüfungsunfähigkeitsbescheinigung ist in diesen Fällen innerhalb von 14 Tagen nach dem entsprechenden Prüfungstermin einzureichen.

In allen anderen Fällen ist ein Attest freiwillig.

Die zweite Wiederholung setzt voraus, dass Sie einen Beratungsnachweis der fachlichen Studienberatung des jeweiligen Studiengangs bis zur Prüfungsanmeldung vorlegen.

Alle Studierende aus allen Studiengängen müssen sich beim Studierenden-Service, Bereich Zulassungsamt, melden, wenn sie ihr Praxissemester verschieben möchten. Ausgenommen ist der  Studiengang Soziale Arbeit. Hier muss ein Antrag auf abweichendes Studium gestellt werden und beim Vorsitzenden des Prüfungsausschusses abgegeben werden.

Nein, im Urlaubssemester dürfen keine Prüfungen abgelegt werden. Ausgenommen sind Urlaubssemester wegen Mutterschutz, Elternzeit, Schwangerschaft oder Betreuungspflichten.

Am Ende des 4. oder 5. Semesters (studiengangabhängig), müssen Sie alle Leistungen mit Ausnahme von höchstens 10 Credits der ersten beiden Studiensemester abgelegt haben, ansonsten erhalten Sie das Schreiben „Verlust Prüfungsanspruch“. Hiergegen können Sie Widerspruch einlegen, Sie werden nicht sofort exmatrikuliert.

Ja, Sie müssen alle Leistungen anmelden, die Sie verbucht bekommen wollen.

Rund um die Abschlussarbeit

Die Anmeldung von Abschlussarbeiten ist online möglich:

Zur Anmeldung der Abschlussarbeit

In allen anderen Fällen melden Sie sich direkt bei der für Sie zuständigen Bearbeiterin des Studierenden-Service, Bereich Prüfungsamt. Hier erhalten Sie alle nötigen Formulare für die Anmeldung und bekommen alles Weitere erklärt.

Aufgrund der aktuellen Corona-Regelungen wenden Sie sich bei Rückfragen bitte per Mail oder telefonisch an die zuständige Bearbeiterin des Prüfungsamts.

Sie geben pro Prüfer eine gedruckte Ausfertigung im Prüfungsamt ab. Zusätzlich muss für den Erstprüfer ein Datenträger mit der digitalen Version der Abschlussarbeit abgegeben werden. Sollte der Zweitprüfer extern sein, dann reichen Sie das Exemplar beim externen Prüfer selbst ein und geben im Prüfungsamt nur das Exemplar für den Prüfer der Hochschule ab.

Ausnahme: Fakultät T - die Arbeit kann über Moodle abgegeben werden.

Bitte legen Sie die ausgefüllten Formblätter „Fertigstellung der Abschlussarbeit“ (bitte nur oberen Teil ausfüllen) und den „Exmatrikulationsantrag“ der Abschlussarbeit bei.

Die Arbeit kann entweder persönlich zu den Öffnungszeiten des Studierenden-Services im Prüfungsamt abgegeben oder in einen unserer Briefkästen am Hauptgebäude eingeworfen werden.
Sollten Sie nicht vor Ort sein, können Sie uns die Abschlussarbeiten auch per Post zukommen lassen. Bitte den Einlieferungsbeleg der Post einscannen und an Ihre zuständige Bearbeiterin im Prüfungsamt senden. Das Aufgabedatum bei der Post ist das „Abgabedatum“.

Ja, laut SPO kann die Bachelor-Arbeit einmal um max. 4 Wochen verlängert werden und die Master-Arbeit einmal um max. 3 Monate. Hierfür müssen Sie einen Antrag stellen. Erstellen Sie hierzu ein eigenes Schreiben, in dem Sie die Gründe darlegen, die Sie nicht zu vertreten haben. Den Antrag auf Verlängerung der Thesis bitte unbedingt unterschreiben und bitte an die für Sie zuständige Bearbeiterin des Studierenden-Service, Bereich Prüfungsamt senden.

Studieren in besonderen Lebenslagen

Die RWU ist seit 2015 als familiengerechte Hochschule zertifiziert und hat für Studierende mit Kind vielfältige Maßnahmen ergriffen. Auf der Seite der familiengerechten Hochschule finden Sie die entsprechenden Informationen und Kontakte.

Erste Informationen zum Studieren mit Behinderung oder chronischer Erkrankung finden Sie hier. Die wichtigsten Fragen und Antworten haben wir gesondert für Sie zusammengestellt.