Direkt zum Inhalt
Mittwochsseminar
Dr.-Ing. Stephan Klose

Wie sieht die Zukunft der Fahrzeugsicherheit aus? Das Mercedes-Benz Experimental Sicherheits-Fahrzeug 2019

18:00 19:30
H 061
Gebäude H (Hauptgebäude)

Doggenriedstraße 88250 Weingarten

Öffentlichkeit
Studienanfänger
Studieninteressierte
Beschäftigte
Professorenschaft
Studierende
Dr.-Ing. Stephan G. Klose, Daimler AG, Sindelfingen
Quelle:
privat

Elektrische Antriebe und vollautomatisiertes Fahren sind Schlüsseltechnologien der Mobilität der Zukunft.

Entsprechend verändern sich die Anforderungen an die Sicherheitstechnik im Auto: Denn zum einen erfordern die viel flexibleren Sitzpositionen im Innenraum solcher Fahrzeuge einen anderen Insassenschutz.
Und zum anderen sind Empathie und Vertrauen zentrale Faktoren für die Akzeptanz selbstfahrender Fahrzeuge.

Andere Verkehrsteilnehmer müssen intuitiv erkennen können, was ein vollautomatisiertes Fahrzeug vorhat, da es in vielen Situationen keinen kommunizierenden Fahrer geben wird. Das ESF 2019 zeigt ein Sicherheitskonzept für ein Fahrzeug, das sowohl manuell als auch vollautomatisiert fahren kann. Unter den mehr als zwanzig Innovationen sind seriennahe Entwicklungen und auch solche, die weit in die Zukunft reichen.

Nach dem Diplom an der TU München (Dipl.-Phys.) 1991 und Promotion in Werkstoffwissenschaften an der TU Berlin (Dr.-Ing.) 1995 bekleidete Dr. Klose verschiedene Positionen bei der Audi AG in Ingolstadt von 1996 bis 2002 in der Technischen Entwicklung, Produktion und Produktionsplanung.
2002 wechselte er in die PKW-Entwicklung der Daimler AG. Er übernahm dort verschiedene Aufgaben im Korrosionsschutz und Oberflächentechnologien.

Von 2012 bis 2017 war er in der Vorentwicklung für Advanced Materials zuständig.
Seit 2017 kümmert er sich als Senior Manager um Vorentwicklungsprojekte und Digitale Technologien im Center für Fahrzeugsicherheit, Betriebsfestigkeit, Korrosionsschutz.