Direkt zum Inhalt

Entwicklung einer mobilen Kollaborationsumgebung (EMOKO)

Im Rahmen des Projekts „Entwicklung einer mobilen Kollaborationsumgebung (EMOKO)“ der Hochschule Albstadt-Sigmaringen zusammen mit der Hochschule Ravensburg-Weingarten wird eine mobile Kollaborationsumgebung für alle Hochschulen und Universitäten in Baden-Württemberg entwickelt. Durch die Mobilität kann diese in vielen wissenschaftlichen und industriellen Anwendungsfällen eingesetzt werden. Seit August dieses Jahres fördert das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst von Baden-Württemberg die Universitäten Stuttgart und Ulm und die Hochschulen Albstadt-Sigmaringen, Mannheim und Ravensburg-Weingarten die Entwicklung von solchen Kollaborationslaboren. Die Vision des Projekts ist, dass Forscher und Studierende sich in Zukunft in der Kollaborationsumgebung treffen und gemeinsam beispielsweise Industrieprozesse erleben können, obwohl sie real viele Kilometer trennen. Neben der Entwicklung der neuen Kollaborationsumgebungen geht es im Projekt EMOKO auch um deren praktischen Einsatz. Dazu werden die neuen Systeme in verschiedenen Anwendungsfällen aus den Branchen Maschinenbau, Facility Management und Lebensmittelherstellung eingesetzt.