Direkt zum Inhalt

RWU - Wie geht's?

Viele Fragen und hilfreiche Tipps

RWU - Wie geht's?

Die RWU ist auch für März und April 2021 auf Online-Lehre eingestellt. Parallel dazu werden die derzeit geltenden Home-Office-Regelungen bis zum 31.05.2021 verlängert, worüber die Mitarbeitenden noch gezielt informiert werden. Das sind die „hard facts“ aus dem gut besuchten Online-Austausch „RWU – Wie geht’s?“, den das Rektorat am 3. Februar angeboten hat.

Auch wenn viele der von den Lehrenden und Mitarbeitenden vorab gestellten Fragen mit Corona zu tun hatten, wurde eines deutlich: Es gibt etliche Projekte und Themen, die an der RWU mit großem Engagement vorangetrieben werden - trotz der zusätzlichen Belastung durch Online-Lehre und Home Office. So steht unter anderem die System-Reakkreditierung der Hochschule an. Das mehrstufige Verfahren wird die RWU bis Mitte 2023 beschäftigen. Zusätzlich befindet sich die RWU in der Re-Auditierung als familiengerechte Hochschule. Das Ziel ist es, die familiengerechten Arbeits- und Studienbedingungen weiter zu verankern. Mit der Hochschulstrategieentwicklung soll im Sommersemester außerdem ein Prozess begonnen werden, der die Weichen für die Zukunft der RWU stellt.

Viele spannende Themen also, und viel Arbeit für alle Beteiligten. Arbeit, die durch die räumliche Trennung nicht gerade erleichtert wird.

Tipps für die digitale Zusammenarbeit

Deshalb hatte Franziska Preiß von der Hochschuldidaktik hilfreiche Tipps im Gepäck, wie die digitale Zusammenarbeit funktionieren und sogar Spaß machen kann (siehe Download). Die Lehrenden und Mitarbeitenden der RWU können dazu u.a. folgende Tools nutzen:

  • Wire: das Chatprogramm an der RWU. Um einen Zugang zu erhalten, schreiben Sie ein Ticket ans Rechenzentrum (Lizenzen evtl. begrenzt).
  • Wekan: ein virtuelles Board, mit dem man Aufgaben im Team organisieren kann. Log-in mit den LSF-Zugangsdaten. Zugang über https://didaktik-wekan.rwu.de oder das Menü "E-Learning-Tools" auf Moodle.
  • Cryptpad: eine sichere Alternative zu Google Docs, um gemeinsam Dateien zu bearbeiten. Kein Log-in notwendig. Zugang über https://didaktik-cryptpad.rwu.de oder das Menü "E-Learning-Tools" auf Moodle.
  • Wissensdatenbank: eine Wiki-basierte Möglichkeit, Wissen zu teilen und zu erweitern. Log-in mit den LSF-Zugangsdaten. Zugang über https://didaktik-wissensdatenbank.rwu.de oder das Menü "E-Learning-Tools" auf Moodle.

Natürlich sind die Tools nur eine Seite der Medaille. Wer die räumliche Distanz überbrücken will, sollte aktiv werden, sich Verbündete suchen und selbst den gewünschten Austausch anregen. Dann kann ein Format entstehen, das einen Mehrwert bietet, und deshalb auch nach Corona zum Einsatz kommen kann. So wie „RWU – Wie geht’s?“. Das Rektorat möchte diese Form der schnellen, unkomplizierten Kommunikation auch künftig beibehalten.

Hinweise und Anleitungen zu den Tools finden Sie hier in der Wissensdatenbank.
Bei Fragen zu den Tools oder Problemen wenden Sie sich an die Hochschuldidaktik unter elearning@rwu.de

Text:
C. Reudanik