Direkt zum Inhalt

Neu hier

Herzlich Willkommen

Neu hier seit April
Neue Mitarbeitende an der RWU: Tobias Müller, Patrick Saft, Christoph Dietenberger und Vivian Missel (v.l.n.r.). Nicht im Bild ist Heiko Hausmann
Quelle:
RWU

Patrick Saft kommt ursprünglich aus Kempten und hat 2017 mit dem Studiengang Fahrzeugtechnik PLUS begonnen und ist jetzt im Master Produktentwicklung im Maschinenbau. Neben seinem Studium arbeitet er seit dem 2. April als Fachdidakt für den Talentscanner Maschinenbau. Hier sorgt er für die Kommunikation zwischen Didaktik und Maschinenbau und kümmert sich um die technischen und didaktischen Inhalte des Online-Probestudiums. In seiner neuen Stelle freut er sich darauf, die Theorie aus dem Studium Praxis werden zu lassen und gemeinsam mit dem Team der Didaktik neues zu lernen. Neben Studium und Arbeit verbringt Patrick Saft seine Zeit beim Formula Student Team, auf den Bergpässen und auf seinem Motorrad.

Ebenfalls neu an der RWU ist Christoph Dietenberger. Er ist 33 Jahre alt und kommt aus dem Tettnanger Hinterland. Seit seinem Bachelorstudium hat er sich in seinem Arbeitsleben dem industriellen 3D-Druck gewidmet und nimmt sich diesem Thema jetzt als Teil der RWU an. Die Hochschule ist für ihn ein Ort der Inspiration und ein Treffpunkt kreativer Menschen.

Vivian Missel hat im April ihr Volontariat in der Pressestelle der RWU begonnen. Die 27-Jährige kommt vom Bodensee und studierte in Tübingen Medienwissenschaften. Danach war sie ein Jahr in der internen Kommunikation des Entwicklungsbereichs der MTU in Friedrichshafen tätig. Jetzt freut sie sich darauf, die Öffentlichkeitsarbeit der RWU kennenzulernen und mitzugestalten – vor allem in der Zeit nach Corona. Ihre Freizeit verbringt sie am liebsten mit Outdoor-Aktivitäten, wie Wandern und Paddeln, im Gemüsegarten und mit Freunden und Familie.

Tobias Müller ist 25 Jahre alt und kommt aus Wangen. Er studierte Physical Engineering an der RWU und ist seit Anfang April Teil des Instituts für Photonische Systeme.

Ebenfalls neu an der RWU ist Heiko Hausmann.