Direkt zum Inhalt

Mittwochseminar an der RWU

Die Realität der E-Mobilität

Mittwochseminar Elektromobilität

Wie sieht die Realität der E-Mobilität wirklich aus? Diese Frage beschäftigte zahlreiche Interessierte beim Mittwochseminar an der Hochschule Ravensburg-Weingarten (RWU). Rund 180 Studierende, Lehrende und weitere Gäste fanden am Mittwoch, 22.01.2020 ihren Weg an die RWU. Dort sprach der Moderator und Autobegeisterte-Youtuber Christopher Karatsonyi über die Vor- und Nachteile von Elektroautos im Alltag.

In seinem Vortrag „Das wahre Gesicht der E-Mobilität: Elektroautos in der täglichen Praxis“ beleuchtete Christopher Karatsonyi unter anderem die gesellschaftlichen Hürden der Elektromobilität, wie beispielsweise die Reichweite oder die Infrastruktur. Im Gespräch mit den Zuhörern wurden außerdem die beiden Themen Batterieherstellung und -entsorgung kontrovers diskutiert. Das Thema sei komplex und aktuell gebe es noch viele Fragezeichen, so Karatsonyi. Und obwohl einiges noch nicht vollständig ausgereift sei, so sei Elektromobilität aktuell dennoch die sauberste Lösung.

Seine Aussagen untermauerte Herr Karatsonyi dabei mit Zahlen: So müssten für die reine Herstellung von sechs Litern Diesel etwa 42 kWh Strom (graue Energie aus Erdölförderung, Raffinieren sowie dem Transport bis zur Tankstelle) aufgewendet werden. Mit diesen 42 kWh Energie könnte ein Elektroauto (Golfklasse) über 260 km weit fahren. Ergänzt man außerdem den Energieinhalt aus sechs Litern Diesel, könnte ein Elektroauto noch einmal weitere 375 km fahren. Das bedeutet, dass man mit der gewandelten Energie zur Herstellung und Verbrennung von sechs Litern Diesel insgesamt 635 km batterieelektrisch fahren könnte. Mit einem vergleichbaren konventionellen Dieselfahrzeug schafft man im Vergleich gerade einmal 20 % dieser Reichweite, also etwa 130 km.

Seit 2017 legt der ehemalige Radiomoderator Christopher Karatsonyi seinen Fokus zunehmend auf das Videoportal youtube. Mittlerweile weist sein youtube-Channel deutschlandweit die größte Reichweite auf und ist damit einer der Größten im Bereich der Elektromobilität. In seinem Channel versucht er sich sowohl mit E-Fahrzeugen, als auch mit Verbrennern zu beschäftigen um die jeweiligen Vor- und Nachteile faktisch darstellen.

Text:
Prof. Dr.-Ing. Benedikt Reick, Hannah Bucher