Direkt zum Inhalt

Studium/Beruf und Pflege

Sowohl Studierende als auch Mitarbeiter/innen der Hochschule können mit Pflegeaufgaben im familiären Umfeld konfrontiert sein. Die Pflege von Kindern/ Familienmitgliedern mit Handicap, der plötzlich auftretende Pflegefall oder die altersbedingte Pflege der eigenen Eltern - Herausforderungen, die nicht immer vereinbar sind mit Beruf oder Studium.

Wenn Sie als Studierende/r betroffen sind, gilt aktuell: sprechen Sie mit Ihren Lehrenden oder wenden Sie sich an die Projektkoordination audit familiengerechte hochschule. Wir finden einen Weg, damit Sie Studium und Pflege vereinbaren können. Damit Sie sich einen ersten Überblick über Hilfsangebote und Möglichkeiten im Pflegefall machen können, haben wir einen Pflegeleitfaden entwickelt, den Sie auch als Broschüre bei der Projektkoordination erhalten.

Mit dem "Gesetz zur besseren Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf" besteht für Arbeitnehmer/innen seit 2015 ein Rechtsanspruch auf Reduzierung der Arbeitszeit bis zu 2 Jahre, auf Lohnfortzahlung für maximal 10 Tage, auf ein zinsloses Darlehen für die Abdeckung des Lebensunterhalts während der Pflegezeit bzw. Familienpflegezeit und auf Kündigungsschutz.

Nähere Informationen zur Familienpflegezeit finden Sie auf der Website des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und auf Wege-zur-Pflege.